Leistungen und Services

Wir bieten Ihnen ein breites Leistungsspektrum im Bereich Augenoptik, Augenvermessung, Hörgeräteanpassungen und vieles mehr. Profitieren Sie von unseren mit Auszeichnung prämierten Serviceleistungen.

Das Brillenabo

Brillenabo - Gutes Sehen mit System

Unser Abonnement-System wird durch ein umfassendes Service-Angebot abgerundet. Sie erhalten viele Garantieleistungen rund um Ihre Brille.

  • Schritt 1:
    Sie wählen aus unserem Sortiment Ihre neue Brille aus. Die Bezahlung erfolgt in vier bequemen Quartalsbeiträgen.

  • Schritt 2:
    Im Rahmen des Abonnements legen wir Ihren Quartalsbeitrag fest. Dieser beträgt genau ¼ des Kaufpreises. Den ersten Quartalsbeitrag bezahlen Sie bei Abholung Ihrer neuen Brille in bar oder per ec-Karte.

  • Schritt 3:
    Die drei folgenden Quartalsbeiträge buchen wir von Ihrem Konto ab. Nach dem vierten Quartalsbeitrag ist Ihre neue Brille vollständig bezahlt.

  • Schritt 4:
    Jetzt entscheiden Sie selbst wie es weiter geht: entweder sparen Sie weiter für Ihre neue Brille an oder Sie suchen Sich Ihre neue Lieblingsbrille aus unserem Sortiment aus. Wir beraten Sie gerne – Sehstärkenkontrolle inklusive.

  • Schritt 5:
    Wenn Sie sich für eine neue Brille entschieden haben, werden eventuelle Ansparungen verrechnet und eine neuere Beitrag festgelegt. So bequem ist Brillenkauf heute.


Das Hörgeräteabo

So funktioniert Das Hörgeräteaboabo:

Genau so unkompliziert wie unser Brillenabo funktioniert das Hörgeräteabo.

  • Sie kommen zu Schier Optik, weil Sie ein neues Hörgerät oder Hilfsmittel brauchen.
  • Zur Bank müssen Sie vorher nicht gehen. Wenigstens nicht wegen des Hörgerätes.
  • Sie sind also bei Schier Optik, lassen sich von unserem kompetenten Schier Optik-Team beraten und suchen sich schließlich Ihr neues Hörgerät aus.
  • Sie schließen den Vertrag ab und lassen sich nur 25 Euro mtl. * für Ihr neues Hörgerät abbuchen.
    * bei 900 Euro, 36 Raten, 0 Zinsen
  • Sie bedanken sich, und gehen. Das ist alles.*
    *Auf Wunsch nach 36 Monaten eine neue ohne Credit-Check bei gleichen Erstangaben


Hörgeräte-Service


Hören lässt sich immer wieder verbessern – mit Hörsystemen.


Wir nehmen uns Zeit für Optimierungen.

Nach erfolgter Anpassung ist für den Moment alles erreicht, aber im Laufe der Zeit stellt sich das Gehör auf die das neue Hörspektrum ein und durch positive Gewöhnungseffekte können die anfänglichen Grundeinstellungen weiter optimiert werden.

Im täglichen Gebrauch treten häufig auch Fragen oder Wünsche auf – alles das und mehr gehört zum Servicespektrum der Hörakustiker.


Zusatzleistungen wie Hörtrainings, Inspektionen, Beratungen bei Finanzierungen und Kostenerstattungen, Informationen zu Neuerungen und Innovationen im Gesundheitswesen und bei der Technologie von Hörsystemen – alles das gehört auch zum Service und Leistungsspektrum der Hörakustiker.

Bei allen Fragen rund um das Hören empfehlen sich die Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören.

Den Anspruch möglicht leichter und eleganter Hörsysteme erfüllt die Hörakustik durch extrem kleine und leichte Bauteile. Zwei Bau- und Trageformen haben sich etabliert:

1. Hinter-dem-Ohr (HdO)

2. Im-Ohr (IO oder IdO).
Entsprechend werden die Hörsysteme auch Hinter-dem-Ohr- oder Im-Ohr-Hörsysteme genannt und genau so getragen.

3. RIC-Hörsysteme
Dasas Hörsystem wird hinter dem Ohr und der Hörer (Lautsprecher) im Ohr getragen wird.


Brillen-Service

  • Gleitsichtspezialist
  • Arbeitsschutz Studio für Low Vision
  • Großes Sportbrillenstudio
  • Brillenabo
  • Sofortreparaturen
  • Intensivreinigung und Brillencheck
  • Sonderanfertigungen
  • Kundenzeitschrift
  • Hol-/ Bringedienst
  • Haus- /Altenheimbesuche
  • Zufriedenheitsgarantie
  • Auswahlsendung für zu Hause

Pflegetipps für Ihre neue Brille

  • Vermeiden Sie das einhändige Auf- und Absetzen Ihrer Brille. Setzen Sie Ihre Brille immer mit beiden Händen auf und ab. So behält sie lange ihre Form und ihren perfekten Sitz.

  • Legen Sie Ihre Brille nicht auf den Gläsern ab, sondern bewahren Sie sich nach Möglichkeit immer im festen Etui auf. So vermeiden Sie Beschädigungen der Glasoberfläche.

  • Vermeiden Sie auch die beliebte „Ablage" in der Brusttasche des Sakkos oder der Handtasche.

  • Reinigen Sie Ihre Brille so oft es geht nass und nicht trocken. Vermeiden Sie feuchte Brillenputztücher aus Papier, diese schmirgeln die Oberfläche ab, die Gläser werden matt.

  • Spülen Sie die Brillengläser unter fließendem Wasser ab und benutzen Sie ein sanftes Reinigungsmittel (ohne rückfettende Pflegebestandteile). Anschließend einfach mit einem weichen Tuch trocknen. Für Kunststoffgläser  eignen sich vor allem Mikrofasertücher.

  • Tragen Sie Ihre Brille nicht in der Sauna.

  • Lassen Sie Ihre Brille nicht in der Frontscheibe des Autos liegen. Temperaturschwankungen beschädigen die Oberflächenversiegelung der Gläser.

  • Kommen Sie mindestens zweimal im Jahr zum Brillencheck. Wir kontrollieren Gläser und Fassung, ziehen Schrauben nach, justieren die Fassung, tauschen Nasenstege aus und führen eine Intensivreinigung durch. Das dauert nicht länger wie eine Tasse Kaffee.

    Brillenpflege-Anleitung-Download


Schminktipps

Als Brillenträgerin ist das in Szene setzten der Augen sehr wichtig. Aber wie geht es nun richitg? Diese Frage stellen sich viele Frauen. Schier Optik informiert Sie wie es geht.chminktechnisch betrachtet ist es ein riesengroßer Unterschied, ob sie als Brillenträgerin weit- oder kurzsichtig sind. Daher ist es wichtig das Make-up sowohl auf die Brille selbst als auch auf die bestehende Kurz- oder Weitsichtigkeit abzustimmen. Damit dabei nichts schief läuft hat Schier Optik für Sie einige Tipps zusammen gestellt.

Generell gilt:

  • Die Lidschattenfarbe sollte mit dem Brillengestell und der Augenfarbe harmonieren

  • auf kalte und warme Farben achten

  • Die Augenbrauen als natürliche Rahmen der Augen sollten immer tipptopp gepflegt sein

Bei Kurzsichtigkeit:
Aufgrund der Minusgläser wirken die Augen einer kurzsichtigen Brillenträgerin hinter den Gläsern kleiner und sollten daher optisch größer geschminkt werden!

  • Die Brille schluckt bei Kurzsichtigkeit viel Farbe, daher besser helle und kräftige Farben wählen

  • Perlmuttfarben heben das Auge zusätzlich hervor und vergrößern es optisch

  • Die Lidfalte zum Augenwinkel hin dunkler schattieren, um die Augen optisch zu öffnen

  • Nur hellen Kajal verwenden: in weiß oder fleischfarben; schwarzer Kajal betont zwar die Augenkontur, verkleinert aber auch das Auge

  • Dunklen Lidschatten unterhalb des unteren Wimpernkranzes geben und nach außen hin weich schattieren

  • Der Eyeliner wird in einer feinen Linie etwas über den äußeren Augenwinkel hinaus nach oben verlängert

  • Brauner Eyeliner wirkt immer weicher als schwarzer

  • Wimpern kräftig tuschen

Bei Weitsichtigkeit:
Die Augen einer weitsichtigen Brillenträgerin werden durch die Brillengläser wie bei einer Lupe optisch vergrößert. Das Make up sollte daher so gewählt werden, dass die Augen nicht unnatürlich groß wirken.

  • Verwenden sie matte und dunkle Lidschattenfarben, diese lassen das Auge optisch zurücktreten

  • Ein dunkler Kajal gibt den Augen eine schöne Kontur

  • Kajal- und Lidstrich sehr dünn auftragen. Durch den Lupeneffekt der Brille entstehen sonst unschöne, dicke Balken und Unsauberheiten fallen dann sofort auf.

  • Wimperntusche sparsam verwenden


Seh- und Gehörtests

Sehtest - Scharfes Sehen in jeder Situation

Machen Sie den Sehcheck. Alle zwei Jahre empfeheln wir Ihnen Ihre Augen bei uns prüfen zu lassen. Sehverschlechterungen werden meist erst spät wahrgenommen, da diese oft schleichend beginnen. Zudem haben wir zwei Augen. So stellt man erst spät fest, wenn sich nur ein Auge verschlechtert hat, da das bessere Auge vorübergehen die Aheaufgabe ds schlechteren übernimmt. Darunter leiden dann aber oftmals andere Sehaufgaben, wie z.B. das räumliche Sehen..



Hörcheck - Gutes Hören ist messbar

Am Anfang steht der Hörcheck beim Hörakustiker. Bei Bedarf: individuelle Beratung und qualifizierte Versorgung mit innovativen Hörsystemen.

Die eigene Einschätzung des Hörvermögens weicht häufig vom messbaren Hörvermögen ab. Denn die meisten Veränderungen beim Hören stellen sich unbemerkt und schleichend ein, so dass man sich langsam daran gewöhnt. Daher machen viele Menschen den Hörcheck erst dann, wenn sie von anderen auf ihr schlechtes Verstehen hingewiesen werden, oder wenn sie selbst Einschränkungen im Alltag feststellen.

Das ist aus der Sicht der Experten zu spät, denn das Gehör vergisst regelrecht das normale Hören und damit auch den Umgang mit den Alltagsgeräuschen. Diese Fähigkeiten des gesunden Gehörs müssen dann erst wieder erlernt werden. Das Hörvermögen sollte deshalb regelmäßig überprüft werden, um rechtzeitig die Hörminderungen auszugleichen und den Verlust von Lebensqualität zu verhindern.

Entscheidend für gutes Hören sind bestimmte Tonhöhen, Frequenzen, deren Schwingungen in Hertz (Hz) gemessen werden. Ausgehend vom menschlichen Stimmumfang und der Sprache sind Frequenzen zwischen 500 und 8000 Hz für gutes Hören und Verstehen entscheidend.

Bei der am weitesten verbreiteten Hochtonschwerhörigkeit können vor allem stimmlose Konsonanten nicht mehr richtig verstanden werden, was zu Missverständnissen führt. Kommen dann noch Nebengeräusche hinzu wird einwandfreies verstehen nahezu unmöglich.

Beim Hörcheck oder Hörtest – Fachbegriff: Audiometrie – werden mit dem Audiometer der Testperson nacheinander verschieden hohe Töne in anschwellender Lautstärke per Kopfhörer nach linkem und rechtem Ohr getrennt vorgespielt. Wenn die Testperson den Ton wahrnimmt, drückt sie einen Knopf. Der Akustiker misst die Lautstärke in Dezibel und dokumentiert das Ergebnis im Audiogramm. Die Lautstärke, die für das Hören der Testtöne nötig war, ist dann entscheidend für die Feststellung von leichtem, über mittleren und schweren, bis hin zu hochgradigem Hörverlust.

Wurde ein Hörverlust gemessen, können weitere Untersuchungen des Sprachverständnisses und der Schallempfindung folgen, um die optimale Einstellung von Hörsystemen zu konzipieren. Denn moderne Hörsysteme sind heute auf einem so hohen technologischen Niveau, dass auch schwierige Hörverluste wirksam kompensiert werden können.

Neben der Audiometrie gibt es Verfahren, bei denen die Testperson praktisch nicht aktiv gefordert ist. Diese werden bei Kleinkindern und Neugeborenen angewandt, die noch nicht sprechen können. Auch diese Messung der otoakustischen Emissionen (OAE) ist schnell und einfach durchzuführen, um die Funktionsfähigkeit des Gehörs bei Neugeborenen festzustellen.

Low Vision

Spezielle Sehhilfen

„Mit offenen Augen durch Leben gehen" – das heißt selbstbewusst und neugierig sein, immer Neues sehen, ein erfülltes Leben haben. So stellen wir uns gute Lebensqualität vor.

Wie jedes andere Körperteil auch altern auch unsere Augen. Die natürliche Sehleistung verringert sich, die Sehschärfe geht zurück. Das kann sich schon ab dem 40. Lebensjahr bemerkbar machen. Dazu kommt ein erhöhter Lichtbedarf, um Details und Kleingedrucktes zu erkennen. Wenn das Zeitung lesen anstrengt oder Fahrpläne zur Herausforderung werden, dann sinkt unsere Lebensqualität. Beugen Sie dem vor und lassen Sie sich frühzeitig bei Schier Optik beraten. Unsere speziell geschulten Fachberater für vergrößernde Sehhilfen Knut Schier und Stefan Kienel helfen ihnen Ihre Lebensqualität wiederzufinden.


In extra dafür eingerichteten Räumen können Sie in Saalfeld und Neuhaus alle Geräte vor Ort testen. Unsere Produktpalette reicht von Kantenfiltern, Leselupe, Standlupe, elektronische Lupe, Lupensystemen, Lupenbrillen, Fernrohrsystemen nach Galilei und Kepler sowie Bildschirmlesegeräte, Vorlesegeräte. Wenn die Sehschärfe mit Brille unter 30% liegt, dann kümmern wir uns gern um die Formailitäten mit Ihrer Krankenkasse und Augenarzt. Wir binden mit ihnen ein Netzwerk um gemeinsam die beste Versorgung für Sie zu finden.


Wellness PROTECT

Der perfekte Sonnenschutz für sensible Augen

Nimmt die Sehkraft des Menschen ab, wird es schwieriger kontrastreich zu sehen und die Blendempfindlichkeit der Augen steigt. Für entspanntes Sehen im hellen Sonnenlicht ist dann mehr als eine herkömmliche Sonnenbrille nötig.

Mit den wellnessPROTECT Sonnenschutzbrillen von Eschenbach müssen Sie die Augen nicht mehr zusammenkneifen. Sie schützen vor intensiver Sonnen und sorgen für kontrastreichen und blendfreies Sehen. Getönte Kantenfilter absorbieren das energiereiche blaue Licht und schützen die Netzhaut, Der spezielle Blendschutz an den Seiten und am oberen Fassungsrand reduziert den Lichteinfall zusätzlich. Im modernen Design erhalten Sie die Ausführungen als Herren- oder Damenbrille, natürlich auch angefertigt mit Ihren Werten oder als Überbrille über ihre eigene Brille.

Wer von einer Sehbehinderung betroffen ist, braucht gezielte Beratung und auf den individuellen Bedarf abgestimmte Hilfsmittel. Dazu gehören nicht nur vergrößernde Sehhilfen, sondern auch spezielle Geräte, die den Alltag erleichtern, z.B. sprechende Uhren.



Hier eine kleine Auswahl unserer kleinen Alltagshelfer:

  • Sprechende Uhren und Wecker
  • Rätsellupe – steht von allein, mit hellem Licht
  • Easypocket – Einklapplupe im Checkkartenformat
  • Überbrillen – einfach als Sonnenschutz über die eigene Brille setzen
  • Umhängelupe - ideal zum stricken und die Hände bleiben frei zum arbeiten
  • Lupenvorhänger zum Aufstecken auf die Brille – ideal zum basteln, Miniatur- und Modellbau


Informationen zu unserem Industriepartner (BAUM Gruppe) bezüglich Elektronische Lupen und Bildschirmlesegeräte:
Die BAUM Gruppe ist seit mehr als 35 Jahren spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen für blinde und sehbehinderte Menschen.

Informationsbroschüre der Baum Gruppe
Eschenbach Digital Touch
Eschenbach MobiluxLED Lupen
Eschenbach smartlux DIGITAL Lupe

>